Interessenwahrer der Solidargemeinschaft im System der gesetzlichen Krankenversicherung
Der Medizinische Dienst der Krankenversicherung hat die Aufgabe, Interessenwahrer der Solidargemeinschaft im System der gesetzlichen Krankenversicherung zu sein.

Das bedeutet im Einzelnen:
den Anspruch jeder Versicherten und jedes Versicherten auf eine ausreichende, zweckmäßige und wirtschaftliche medizinische Versorgung nach dem Maß des Notwendigen zu wahren

  • sozialmedizinischen Sachverstand bei der aktiven Mitgestaltung des Gesundheitswesens einzubringen
  • von Leistungsanbietern unabhängige und neutrale Beratung und Begutachtung vorzunehmen
  • als sozialmedizinischer Beratungs- und Begutachtungsdienst der sachsen-anhaltinischen Kranken- und Pflegekassen zu wirken
    • bei der Begutachtung im Einzelfall 
    • bei der Beratung der Kranken- und Pflegekassen in Grundsatzfragen
  • auf Landesebene als eigenständige, von den Krankenkassen gemeinsam getragene Arbeitsgemeinschaft zu wirken.

Unser Leitbild wird geprägt durch die ganzheitliche Betrachtung des Menschen in seinem sozialen Umfeld. Es ist Grundlage für den Umgang miteinander und hilft, die aktuelle und zukünftige Aufgabenstellung zu bewältigen.

Unternehmenszweck
Der Medizinische Dienst der Krankenversicherung Sachsen-Anhalt wirkt aktiv an der Gestaltung der gesundheitlichen und pflegerischen Versorgung mit.

Kompetenz                                                                                                                             

Wir sind ein modernes Dienstleistungsunternehmen und bieten sachkundige und qualifizierte Beratung in allen Bereichen des Gesundheitswesens an.

Wir bieten interessenunabhängige sozialmedizinische Beratung und Begutachtung für die Krankenversicherung und die Pflegeversicherung.

Qualität                                                                                                                                   

Wir beraten die Versicherten und unterstützen diese und deren Angehörige dabei, bedarfsgerechte und in der Qualität gesicherte Leistungen zu erhalten.

Miteinander                                                                                                                            

Wir sehen uns als Mittler der unterschiedlichen Interessen von Leistungserbringern im Gesundheitswesen, Sozialversicherungsträgern sowie Versicherten.

Zukunft                                                                                                                                  

Wir gestalten das Gesundheitswesen aktiv mit.

Den gesellschaftlichen Wandel mit seinen ethischen, sozialen und medizinischen Problemen sehen wir als Herausforderung für unsere Arbeit.

Wertstellung des Mitarbeiters und der Mitarbeiterin
Soziales Verhalten und fachliche Weiterentwicklung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sehen wir als entscheidend für den Gesamterfolg unseres Dienstes.

Dabei wollen wir Eigenverantwortung, Selbständigkeit und Kreativität besonders fördern.

Grundvoraussetzung sind Engagement, Offenheit und Ehrlichkeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die Fähigkeit, Kritik zu üben und entgegen zu nehmen.
 

Der Medizinische Dienst der Krankenversicherung Sachsen-Anhalt e. V. ist eine von den Landesverbänden der Orts-, Betriebs- und Innungskrankenkassen sowie den landwirtschaftlichen Krankenkassen und den Ersatzkassen gemeinsam getragene eigenständige Arbeitsgemeinschaft im Land Sachsen-Anhalt. Er ist Teil der bundesweiten MDK-Gemeinschaft.

Die Organe des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung Sachsen-Anhalt e. V. sind:

  • Die Mitgliederversammlung (Verwaltungsrat)
  • Der Vorstand (Geschäftsführer)

Die Mitglieder des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung Sachsen-Anhalt e. V. sind:

  • die AOK Sachsen-Anhalt
  • der BKK Landesverband Mitte
  • die IKK gesund plus
  • die Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG)
  • die Ersatzkassen und
  • die Bahn-BKK

Der Verwaltungsrat bestimmt unter anderem über Satzung, Geschäftsordnung, Haushaltsplan und Rechnungs-prüfung, aber auch über Standorte von Beratungs- und Begutachtungsstellen des MDK Sachsen-Anhalt e. V.           sowie über Richtlinien für die Erfüllung der Aufgaben. Der Verwaltungsrat wählt und entlastet außerdem den Geschäftsführer.

Die gewählten ehrenamtlichen Mitglieder der Selbstverwaltung setzen sich im Verwaltungsrat des MDK Sachsen-Anhalt für die Interessen der Patienten in Sachsen-Anhalt ein.

Alle sechs Jahre wird der Verwaltungsrat des MDK Sachsen-Anhalt e. V. von den Verwaltungsräten bzw. den Vertreterversammlungen der Mitglieder neu gewählt. Dem Verwaltungsrat des MDK Sachsen-Anhalt e. V. gehören 14 stimmberechtigte Vertreterinnen und Vertreter der Mitglieder des Medizinischen Dienstes an.

Derzeit wird der Verwaltungsrat von Hans-Jürgen Müller als Versichertenvertreter und Traudel Gemmer als Arbeitgebervertreterin geführt.

Die Vorsitzenden des Verwaltungsrates werden jeweils in der ersten Sitzung nach der Neuwahl aus der Mitte des Verwaltungsrates gewählt.

Der Vorsitz wechselt jeweils zum 1. Januar eines Jahres.

 

Der Verwaltungsrat des MDK Sachsen-Anhalt

Vertreterinnen und Vertreter

Arbeitgebervertreterinnen und -vertreter

Traudel Gemmer

Malte Husemann

 

Versichertenvertreterinnen und -vertreter

Susanne Wiedemeyer

Manfred Grätz

Stellvertreterinnen und -vertreter

Arbeitgeberstellvertreterinnen und -vertreter

Monika Scheibe

Gunter Wilke

 

Versichertenstellvertreterinnen und -vertreter

Jürgen Friedland

Oliver Greie

 

Blockstellvertreterinnen und -vertreter: Ralf Dralle, Thomas Rudloff  

Vertreterinnen und -vertreter

Arbeitgebervertreterinnen und -vertreter

Peter Pollakowski

Stellvertreterinnen und -vertreter

Arbeitgeberstellvertreterinnen und -vertreter

Stefan Steinbrück

Vertreterinnen und -vertreter

Arbeitgebervertreterinnen und -vertreter

Dr. Wolfgang Hoffmann

Stellvertreterinnen und -vertreter

Arbeitgeberstellvertreterinnen und -vertreter

Bärbel Hoffmann

Vertreterinnen und -vertreter

Versichertenvertreterinnen und -vertreter

Dr. Klaus Holst

 

André Beier

 

N.N.

 

Fatna Bischhaus

 

Stellvertreterinnen und -vertreter

Versichertenstellvertreterinnen und -vertreter

1. Dr. Volker Schmeichel

2. Anke Bornemann

1. Axel Wiedemann

2. Maren Düring

1. N. N.

2. Steffi Suchant

1. Björn Schönberg

2. Anja Radestock

Vertreterinnen und -vertreter

Arbeitgebervertreterinnen und -vertreter

N. N.

Versichertenvertreterinnen und -vertreter

Hans-Jürgen Müller

Stellvertreterinnen und -vertreter

Arbeitgeberstellvertreterinnen und -vertreter

Peter Wadenbach

Versichertenstellvertreterinnen und -vertreter

Olaf Wollert

 

Blockstellvertreterinnen und -vertreter: Angela Witthuhn, Uwe Schröder

Vertreterinnen und -vertreter

Arbeitgebervertreterinnen und -vertreter

Albrecht Freiherr von Bodenhausen

Norbert Kurzel

Stellvertreterinnen und -vertreter

Arbeitgeberstellvertreterinnen und -vertreter

Theda von Graeve

Torsten Schmidt

Sitzungen des Verwaltungsrates im Jahr 2019

Der Beirat berät den Verwaltungsrat bei seinen Entscheidungen und unterstützt durch Vorschläge und Stellungnahmen. Das Gremium besteht aus sechs vertretenden Personen. Drei von ihnen vertreten die Interessen der pflegebedürftigen und behinderten Menschen sowie ihrer pflegenden Angehörigen. Drei weitere sind beauftragt, sich für die Belange der Verbände der Pflegeberufe auf Landesebene einzusetzen.

Die Vertreterinnen und Vertreter der Pflegeberufe auf Landesebene von links nach rechts: Ulrika Gehrke, Daniel Behrendt, Sarina Schreiber

Die Vertreterinnen und Vertreter der Interessen und der Selbsthilfe der pflegebedürftigen und behinderten Menschen sowie der pflegenden Angehörigen von links nach rechts: Daniela Lehmann, Hans-Joachim Krahl, Gudrun Bilsing

Zum Sprecher des Beirates wurde Herr Daniel Behrendt gewählt.

Zum stellvertretenden Sprecher wählte der Beirat Herrn Hans-Joachim Krahl.

 

Vertreterinnen und Vertreter

Stellvertreterinnen und Stellvertreter

Vertreterinnen und Vertreter der Interessen und der Selbsthilfe der pflegebedürftigen und behinderten Menschen sowie der pflegenden AngehörigenHans-Joachim Krahl
Daniela Lehmann
Gudrun Bilsing
Regina Feldt
Vertreterinnen und Vertreter der Pflegeberufe auf LandesebeneDaniel Behrendt
Ulrika Gehrke
Sarina Schreiber
Andreas Franke
Stefanie Renner

 

Der Geschäftsführer führt die Verwaltungsgeschäfte des MDK Sachsen-Anhalt.

Bei der Erfüllung der Aufgaben des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung Sachsen-Anhalt e. V. arbeitet er mit dem Verwaltungsrat zusammen.

Er hat für die Haushaltsplanung Sorge zu tragen und berichtet gegenüber dem Verwaltungsrat über die Finanzlage sowie über wichtige Angelegenheiten des Personal- und Organisationswesens.

Jens Hennicke

Geschäftsführer

MDK Sachsen-Anhalt e. V.
Geschäftsführung
Breiter Weg 19c
39104 Magdeburg

0391 5661-3300

0391 5661-53300

info.gfmdk-sande

Der Geschäftsbereich Medizin verantwortet die sozialmedizinischen Aufgaben im MDK Sachsen-Anhalt.

Alle Fragen zur Versorgung mit ambulanten und stationären Leistungen der Gesetzlichen Krankenversicherung werden hier bearbeitet.

 

Die Fachaufsicht über die mehr als 80 Ärztinnen und Ärzte des Geschäftsbereichs Medizin übernimmt als leitende Ärztin Frau Dr. Claudia Schindler.

Sie ist Ansprechpartnerin für alle Fragen zu medizinischen und ärztlichen Belangen nach Innen und Außen.

Dr. Claudia Schindler

Leitende Ärztin Geschäftsbereich Medizin

MDK Sachsen-Anhalt e. V.
Ärztliche Leitung
Breiter Weg 19c
39104 Magdeburg

0391 5661-3702

0391 5661-53702

info.lamdk-sande

Der Geschäftsbereich Pflege verantwortet die pflegefachlichen Aufgaben im MDK Sachsen-Anhalt.

Alle Fragen zur Pflegebegutachtung von Versicherten und zur Qualität in den Pflegeeinrichtungen werden hier bearbeitet.

Die Leitung der mehr als 130 Pflegefachkräfte des Geschäftsbereichs Pflege übernimmt Frau Kerstin Steinke.

Kerstin Steinke

Leiterin Geschäftsbereich Pflege

MDK Sachsen-Anhalt e. V.
Leitung Geschäftsbereich Pflege
Breiter Weg 19c
39104 Magdeburg

0391 5661-3102

0391 5661-53102

info.pflegemdk-sande