Versicherte schützen, Versorgung sichern

Das Coronavirus breitet sich auch in Sachsen-Anhalt stärker aus.

Um den Gesundheitsschutz zu gewährleisten und Infektionen zu vermeiden, unterstützen wir die bundes- und landespolitischen Maßnahmen mit einer angepassten Arbeitsweise.

„Die Medizinischen Dienste und der GKV-Spitzenverband haben sich im Hinblick auf das aktuelle Corona-Infektionsgeschehen mit dem Bundesministerium für Gesundheit und dem Verband der Privaten Krankenversicherung auf ein geeignetes Vorgehen verständigt“, sagt Jens Hennicke, Geschäftsführer des MDK Sachsen-Anhalt. „Damit kommen wir unserer Verantwortung gegenüber den Menschen nach, zu denen wir im Rahmen unserer vielfältigen Aufgaben in direkten Kontakt treten.“ Der Schutz der besonders gefährdeten Personengruppen sowie die von der Bundesregierung und den Regierungen der Länder beschlossenen Kontaktbeschränkungen zum Eindämmen der ansteigenden Corona-Infektionszahlen bildeten den Fokus der abgestimmten Maßnahmen.

 

Für die Pflege-Einzelfallbegutachtungen bedeutet das:

Während der Kontaktbeschränkung finden keine persönlichen Besuche zur Feststellung der Pflegebedürftigkeit statt. Die Einstufung in Pflegegrade erfolgt auf Basis bereits vorliegender Informationen und eines ergänzenden Telefoninterviews mit den Pflegebedürftigen bzw. ihren Betreuungs- und / oder Pflegepersonen. Auf diese Weise stellen wir den zeitnahen Leistungsbezug und die damit verbundene Versorgung sicher.

 

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis!

*Mit Abstand gesund – fürsorglich handeln*

Informationen zur Pflegebegutachtung während der Corona-Epidemie


Coronavirus: Hinweise und Links

MDK

Für Pflegedienste und Pflegeeinrichtungen

Allgemein

Sie erhalten von uns einen Termin zur Pflegebegutachtung, wenn Sie einen Antrag auf Pflegeleistungen gestellt haben. Diesen Antrag stellen Sie bei Ihrer Pflegekasse bzw. bei der Pflegekasse der Person, für die Sie stellvertretend Leistungen beantragen möchten. Ihre Pflegekasse ist bei Ihrer Krankenkasse eingerichtet. Die Pflegekasse beauftragt den MDK, ein Gutachten zu erstellen. Durch die Begutachtung wird geklärt, inwieweit Pflegebedürftigkeit vorliegt.

Kontakt

Sie wollen einen Termin absagen oder verschieben?

Geschäftsbereich Pflege

Telefon:0391 5661-3100

Fax:0391 5661-53100

E-Mail:info.pflegemdk-sande

Sie möchten uns Lob, Kritik oder wichtige Hinweise übermitteln?

* Für das Bearbeiten Ihres Anliegens ist es notwendig, Ihre personenbezogenen Daten sowie die von ggf. Beteiligten zu verarbeiten.

Wenn der Vorgang abgeschlossen ist,werden diese Daten nach 24 Monaten gelöscht.